top of page

Ötillö – Von Insel zu Insel

Sommer, Sonne, Silvaplana. Am 8. Juli haben die drei Sportfreunde Julia, Lolo und Mathias am Ötillö Swimrun Engadin in der Kategorie «World Series» teilgenommen – 5.9 km Schwimmen im 10-12 °C «warmen» Wasser und 37.5 km Laufen mit 1280 Höhenmetern; insgesamt 43.4 km aufgeteilt auf 19 alternierende Sektionen. Der Ursprung des «Ötillö» liegt in Schweden und bedeutet auf schwedisch «von Insel zu Insel». Das Rennen im Engadin gilt als eines der schönsten in der Welt.


Petrus meinte es gnädig mit den Athlet:innen, denn mit knapp über 20 °C Lufttemperatur und leichter Bewölkung herrschte optimales Wetter. Unberechenbar war vor dem Start immer noch der Einfluss der Wassertemperatur. Pünktlich um 9:30 Uhr wurde der Start der «Ötillö World Series» mit einem Kanonenschuss signalisiert und 44 Solo- sowie 135 Team-Starter machten sich auf einen langen Weg. 9 Schwimm- und 10 Laufsektionen galt es nun zu absolvieren.



Das erste Schwimmsegment nach dem Startlauf war sogleich ein Gefühl wie in einem Kaltwaschgang. Die Ova dal Vallun spülte hier noch extra kaltes Wasser vom Julierpass her in den See und die knapp 180 SwimRunner:innen kämpften noch um ihre Position im Pulk. Dabei traf einem das ein oder andere Paddle oder es tauchte plötzlich ein Trailschuh vor dem Gesicht auf. Doch das anfängliche Gewimmel beruhigte sich schnell und es kehrt sozusagen die Ruhe nach dem Sturm ein. Das Feld zog sich spätestens am ersten Anstieg Richtung Corvatsch langsam in die Länge und kleinere Grüppchen waren von nun an gemeinsam unterwegs. So traf man immer wieder nach einem Schwimm- und Laufsegment dieselben Leute und hielt auch den einen oder anderen Schwatz mit einander.


Fazit: Schwimmen im kalten Bergsee ist herausfordernd, aber gut machbar. Die Kombination von Schwimmen und Traillaufen in der Engadiner Bergkulisse ist ein Erlebnis, was seines gleichen sucht. Und last but not least: Ein SwimRun macht richtig viel Spass,– besonders in kollegialer Gemeinschaft.



 

Text: Mathias Schunke, Fotos: Jean-Marie Gueye, Sportfreunde privat


50 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page