top of page

SFZ Inside portraitiert Mélanie Elsenhans

In der Rubrik SFZ Inside stellen wir die Mitglieder der Sportfreunde Zürich vor.



Sportfreundin Theresa Mörtl

Bereits 3 Jahre hat Mélanie unser Dienstagsschwimmen besucht, bevor sie im August 2023 endlich offiziell Mitglied bei den Sportfreunden Zürich wurde.


Sport/Bewegung ist für mich..

Identität!


Welche Sportart ist deine Liebste?

Meistens ist es die, die ich gerade ausübe. Diesen Winter habe ich allerdings das Laufen auf Winterwanderwegen durch die verschneiten Berge für mich entdeckt und kann nicht genug davon kriegen.


Was macht für dich den Reiz an dieser Sportart aus?

Ich liebe es, wenn man sich durchkämpfen muss und dabei neue Gegenden entdecken kann.


Welche Sportart möchtest du unbedingt noch ausprobieren?

Skitouren


Welches (sportliche) Vorbild inspiriert dich?

Ein Vorbild habe ich nicht.


Wie bist du zum Sport gekommen?

Als ich ungefähr zehn Jahre alt war sind wir umgezogen. An der neuen Schule war Gummitwist das angesagteste Pausenspiel. Eine Mitschülerin war sehr gut darin und hat erzählt, das käme vom Leichtathletiktraining. Ich wollte auch gut in Gummitwist werden und bin mit ihr zum Training gegangen. Seither ist Sport ein wichtiger Bestandteil meines Lebens.


Wenn du dich in 3 Worten beschreiben müsstest, wären das?

Strukturiert, ambitioniert, sportlich


"Battlebraids à la Lucy Charles sind vor jedem Rennen Pflicht!"


Lieber kurze oder lange Einheiten?

Generell lieber kurz und schnell. Lange Einheiten machen mir hauptsächlich dann Spass, wenn ich dabei einen neuen spannenden Ort entdecken kann.


Morgenstund hat Gold im Mund oder lieber Nachtschwärmer?

Nachtschwärmer.


Hast du ein nächstes sportliches Ziel, auf das du dich vorbereitest oder welches dir im Kopf schwirrt?

Dieses Jahr ist mein Hauptziel die olympische Distanz in Hamburg. In zwei Jahren möchte ich dann meinen ersten 70.3 auf Mallorca machen.


Hast du ein Ritual vor jedem Rennen?

Battlebraids à la Lucy Charles flechten.

Was war dein schönster oder grösster sportlicher Erfolg?

Ziemlich stolz bin ich auf meine Medaillensammlung aus Leichtathletiktagen. Mittlerweile sammle ich nur noch Finishermedaillen ;)


Womit füllst du am liebsten deine Energiespeicher auf?

Ganz klar Pizza und Aperol.


Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Für meine beiden Geschwister und dafür, dass ich ein selbstbestimmtes und weitgehend sorgenfreies Leben führen kann.


Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Ich wünsche mir, dass die Menschen friedlich sind, sich gegenseitig respektieren und Rücksicht nehmen.


Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Als ich kürzlich aufgrund einer Knieverletzung zwei Jahre lang körperlich stark eingeschränkt war wurde mir klar, wie sehr ich Bewegung brauche.


Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?

  • Mehr globale Gerechtigkeit

  • Weniger verletzungsanfällig sein

  • Darf ich mir meinen Triathleten-Traummann backen? ;)

Was darf in deinem Urlaubskoffer nie fehlen?

Mein eigenes Kopfkissen, Laufschuhe und mein Ipad, um meine tägliche Dosis Trash TV zu bekommen ;)


Wenn dein Leben ein Buch wäre, welchen Titel würde es haben?

Seit der Uni lese ich nicht mehr gerne, daher wäre es wohl ein Bildband. Einen Titel muss ich mir noch ausdenken.



Herzlichen Dank Mélanie für dieses Inside. Wir wünschen dir für das kommende Jahr viele Herausforderungen und schöne (sportliche) Erlebnisse!



 


68 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page