SFZ Inside portraitiert Theresa Mörtl

In der Rubrik SFZ Inside stellen wir die Mitglieder der Sportfreunde Zürich vor




Sportfreundin Theresa Mörtl

Sportfreundin Theresa ist seit August 2020 Mitglied bei den Sportfreunden Zürich. Ihre liebste sportliche Betätigung ist das Laufen.


Was macht für dich den Reiz am Laufen aus?

Schuhe an und los geht's – egal wo. Es ist perfekt um abzuschalten, den Kopf freizubekommen und sich auch an seine Grenzen zu pushen. Gleichzeitig schätze ich die soziale Komponente beim Laufen – ob beim gemeinsamen Lauftreff oder der Teilnahme an Sportevents.


Demnach ist Laufen auch deine liebste Disziplin beim Triathlon. Wie bist du zum Triathlon gekommen?

Durch meine Familie und mein Umfeld – alles «Verrückte», wie man so schön sagen könnte.


Lieber Kurz- oder Langdistanz?

Langdistanz



Der frühe Vogel fängt den Wurm ;) Bewegung am Morgen ist für mich der beste Start in den Tag.


Morgenstund hat Gold im Mund oder lieber Nachtschwärmer?

Der frühe Vogel fängt den Wurm ;) Bewegung am Morgen ist für mich der beste Start in den Tag.


Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Dass ich meine Interessen voll und ganz ausleben kann, mein soziales Umfeld und die kleinen Überraschungen, die das Leben immer wieder bereit hält.


Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Das Schubladendenken.


Welches Ziel möchtest du im nächsten Jahr erreichen?

Ein jedes meiner geplanten Sportevents ;-)


Auf welches sportliche Ziel bereitest du dich denn vor?

Den Zürich Marathon im April 2022.


Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Herausforderungen, denn ohne diese würde es langweilig werden.


Was war deine letzte Herausforderung?

Ohne GPS den Weg über die Fuorcla da Lavaz (Greina) zu finden. Oder im Muotathal keinen Husky einzupacken


Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?

Einen 24+ Stunden-Tag, einen vierbeinigen Begleiter und ein eigenes Café.


Nun, am 31. Oktober 2021 wäre die Gelegenheit für einen 25h-Tag (Anm. der Redaktion).


Was darf in deinem Urlaubskoffer nie fehlen?

Koffer? Ich bin eher die «Rucksacktouristin», und Kaugummi findet man in meinem Rucksack immer.


Meer oder Berge?

Berge. Aber allenfalls die Küste im hohen Norden ;-)


Hattest du schon einmal bei einem Wettkampf ein Malheur?

Weniger ein Malheur, eher falschen Ehrgeiz. Mit einer Leistenzerrung an einem Marathon teilzunehmen, ist eher eine schlechte Idee.


Was war dein schönster oder grösster sportlicher Erfolg?

Der Sieg beim Ultralauf in Gols nach einer langen, verletzungsbedingten Sportpause.


Wenn dein Leben ein Buch wäre, welchen Titel würde es haben?

Down the Rabbit Hole.



Herzlichen Dank Theresa für dieses Inside. Wir wünschen dir für das kommende Jahr viele Herausforderungen und schöne (sportliche) Erlebnisse!



 

Foto Credit: Theresa Mörtl


79 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen