SFZ Inside portraitiert Sim Hicks

In der Rubrik SFZ Inside stellen wir die Mitglieder der Sportfreunde Zürich vor




Sportfreundin Theresa Mörtl

Sportfreundin Sim ist seit 2019 bei den Sportfreunden Zürich. Man findet sie beim Schwimmen, Laufen sowie auf ihrem pinken Trek – seit kurzem ist sie auch eine unserer Ironwomen.


Was bedeutet Sport bzw. Bewegung für dich?

Eine Hassliebe – ohne geht’s nicht, aber immer wieder an seine Grenzen zu gehen und sich stets von Neuem bzw. zu Mehr zu motivieren, ist mitunter auch ziemlich anstrengend.


Welche Sportart (beim Triathlon) ist deine Liebste?

Keine (lacht). Schwimmen fällt mir – sobald ich mal unterwegs bin – in der Regel am einfachsten, ist aber die schwierigste Disziplin, um sich zum Training zu motivieren. Velo und Laufen halten sich etwa die Waage.


Was macht für dich den Reiz an dieser Sportart aus?

Am Triathlon insgesamt, die Vielseitigkeit. Wenn du vom Schwimmen Muskelkater hast, schwingst du dich am nächsten Tag aufs Velo, so dass dir danach der Hintern wehtut ;-) Und am dritten Tag holst dir bei knackigen Laufintervallen noch Muskelkatern in den Beinen. So hat der ganze Körper was davon :-)


Wie bist du zum Triathlon gekommen?

Verfrühte Midlife-Crisis!? Im 2014 durfte ich eine Bekannte beim IM 70.3 in Rapperswil anfeuern. Die Stimmung hat mir so gut gefallen, dass ich mich dazu entschlossen habe, vor meinem 40. Geburtstag Rappi ebenfalls zu meistern. Mit Rappi hat es leider (noch) nicht geklappt, aber in Locarno war ich erfolgreich :-)


Wenn du dich in 3 Worten beschreiben müsstest, wären das?

Ich erweitere auf 4 Worte: "Harte Schale, weicher Kern".


Wenn mehr Menschen sich eine Situation aus der Perspektive des Gegenübers ansehen würden, könnten viele Missverständnisse und Konflikte vermieden werden.


Lieber Kurz- oder Langdistanz?

Egal an welcher Startlinie ich stehe, als „Eule“ empfinde ich das frühe Aufstehen jedesmal als schier unüberwindbare Hürde, weil ich doch lieber noch etwas mein warmes Bett geniessen würde.. So gesehen gibt’s keine Präferenz ;-)


Morgenstund hat Gold im Mund oder lieber Nachtschwärmer?

Definitiv Nachtschwärmer! Wobei die Morgenstund schon auch schön ist, wenn man’s denn aus dem Bett schafft ;-)


Welche(r) Songs motivieren dich bei Trainingseinheiten am meisten?

Alles was den Hintern zum „gwaggeln“ bringt.


Welches Ziel möchtest du als nächstes in Angriff nehmen?

Schneller werden um Domenica die Clubmeisterschaft abluchsen zu können. (lacht)


Hattest du schon einmal bei einem Wettkampf ein Malheur?

Puhh… abgesehen von unterirdischen Wechselzeiten, weil ich den Neoprenanzug kaum ausziehen konnte, kann ich mich an keine Malheurs erinnern.


Was war dein schönster oder grösster sportlicher Erfolg?

Ganz aktuell – den Ironman Switzerland 2022 in Thun finishen!


Womit füllst du am liebsten deine Energiespeicher auf?

Mit einem gemütlichen Film-/Serienwochenende auf dem Sofa.


Für welche drei Dinge in Deinem Leben bist Du am dankbarsten?

Mein Mami, die mich zu dem Menschen gemacht hat, der ich bin. Meine Freunde, welche die Geduld aufbringen, die man mit mir manchmal braucht. Meinem Arbeitgeber bzw. Chef, der mir die Flexibilität gibt, um meine (sportlichen) Ziele verfolgen zu können.


Wenn Du eine Sache auf der Welt verändern dürftest: Was wäre das?

Den Leuten mehr Geduld und Empathie schenken. Wenn mehr Menschen sich eine Situation aus der Perspektive des Gegenübers ansehen würden, könnten viele Missverständnisse und Konflikte vermieden werden.


Auf was könntest Du in Deinem Leben nicht verzichten?

Reisen.. egal ob nah oder fern, wobei immer gerne der Sonne nach.


Wenn Du drei Wünsche frei hättest: Welche wären es?

Gesund und verletzungsfrei zu bleiben, noch viele weitere Orte auf der Welt entdecken zu können und ein Hund.


Was darf in deinem Urlaubskoffer nie fehlen?

Sonnenbrille, Kamera und ein gutes Buch


Dein Lieblingsort/-urlaubsdestination? Immer wieder gerne die Nordostküste in Brasilien zum Kiteboarden, Hawaii (insb. Maui) zum Entspannen und sonst freue ich mich jede neue Destination erkunden zu können


Wenn dein Leben ein Buch wäre, welchen Titel würde es haben?

Aufstehn, Krone richten, weitergehn!


Möchtest du uns noch gerne etwas mitteilen? Liebe Sportfreunde, ihr seid die Besten! Bis ich euch kennenlernen durfte, habe ich mich in einem Verein noch nie so willkommen und gut aufgehoben gefühlt.



Herzlichen Dank Sim für dieses Inside. Wir wünschen dir für das kommende Jahr viele Herausforderungen und schöne (sportliche) Erlebnisse!



 

Foto Credit: Sim Hicks


72 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen